Wir bauen einen Kompass [zum Inhaltsverzeichnis] [zur Homepage]


Material: 1 flache Korkscheibe, 1 dicke Nähnadel, 1 dünne Nähnadel mit Faden, 1 Magnet zum magnetisieren der dicken Nadel, 1 Becherglas mit Wasser.
Sektkorken, Scheibe

Von einem Sektkorken (notfalls auch von einem Weinkorken) schneiden wir eine etwa 3-5 mm dicke Scheibe ab. Dies gelingt mit einer Dekupiersäge ausgezeichnet, du kannst es aber auch mit einem Messer probieren.

Nadel auf KorkscheibeDanach nähst du die dicke Nadel mit zwei drei Stichen in der Mitte der dünnen Korkscheibe fest. Probiere, ob die Korkscheibe mit Nadel im Wasser schwimmt. Dabei mußt Du darauf achten, daß die Nadel zum Glasrand immer genügend Abstand besitzt, um sich frei drehen zu können. Jetzt wird ein Kompass daraus gemacht: Nimm einen (möglichst kräftigen) Dauermagneten.

Nadel magnetisierenStreiche über die festgenähte Nadel, wie du es im Bild sehen kannst. Es ist wichtig, daß du beim Zurückgehen an den Anfang Abstand zur Nadel hälst. Sonst wird sie kein Magnet. Jetzt lege die Nadel auf die Wasseroberfläche. Sie wird sich immer in dieselbe Himmelsrichtung drehen und dort stehen bleiben. Die Spitze zeigt entweder nach Norden oder nach Süden.


Fehler, die du vermeiden kannst: Dein Tisch sollte keine Füße aus Eisen haben, in der Nähe des Kompasses sollte kein Magnet liegen, ein Lautsprecher (z.B. der eines Radios) darf nicht in der Nähe sein.
Kompass (Modell 2)
Material:
1 Deckel aus Plastik, ein wenig Knete, 1 eckiger Magnet, 1 Teller oder Becherglas.
Wir legen den Plastikdeckel umgekehrt auf den Tisch. In der Mitte befestigen wir etwas Knetmasse. In diese Knete hinein drücken wir einen kleinen Dauermagneten (in Nord-Süd-Richtung).

Alternativer KompassDieser Deckel dreht sich ebenfalls so, daß ein und dieselbe Seite des Magneten stets in Richtung Norden zeigt. Man kann den Deckel dort z.B. mit einem Faserstift mit "N" beschriften.

Die in Deutschland traditionellen Farben sind rot für Norden und grün für Süden.


[zum Inhaltsverzeichnis] [zur Homepage]
Diese Seite finden Sie im WWW unter http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za134/kompass.html
Letzte Änderung: 7.2.1998