Es galt als chic, eine weiße Haut zu haben. Alle
freien Körperstellen wurden mit Weizen- oder Reismehl
und dem giftigen Bleiweißpuder geschminkt. Diese Maske
wurde nicht täglich abgewaschen, sondern nur immer wieder
erneuert. Da man sich ohnehin nicht regelmäßig badete oder wusch,
litt die Haut unter Pustel- und Knötchenbildung
und die Damen und Herren müssen erbärmlich gestunken haben. Dies
dämmte man mit starken Parfums ein.