Tulla-Gymnasium

Schulsanitäter

 




Ausgebildete Schüler sind ständig in Dienstbereitschaft. Falls Du Dir in der großen Pause Dein Knie aufschlägst, es Dir einfach mal nicht so gut geht, dann melde Dich im Sekretariat. Hier wird der diensthabende Sanitäter informiert, dieser eilt herbei und leitet alles Weitere in die Wege. Du kannst auch selbst Sani werden...wir freuen uns auf Dich!

 

 

 

 

Seit vielen Jahren gibt es den Schulsanitätsdienst am Tulla-Gymnasium, der sich um das Wohlergehen von Mitschülern und Lehrern sorgt. Durch unsere Aus- und stetigen Fortbildungen können wir qualifiziert Erste Hilfe leisten und gegebenenfalls die schulische Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten koordinieren. Dadurch entlasten wir nicht nur die Lehrer, die so auf den Fortgang des Unterrichts gewährleisten können, sondern stellen auch eine professionelle Erste Hilfe und, wenn dies notwendig ist, eine effiziente Weiterleitung in der Rettungskette sicher.
So sind wir bei allen schulischen Veranstaltungen im Einsatz und sorgen dabei für die Sicherheit und einen geregelten Ablauf. Ob beim Tag der offenen Tür, dem großen Tulla-Schulfest, Theateraufführungen, den musikalischen Veranstaltungen oder bei Sportturnieren, immer sind wir SANI TÄTER gut sichtbar und jederzeit zur Stelle.
Um die Verantwortlichkeiten zu koordinieren, treffen sich alle Sanis einmal wöchentlich zu einer Vollversammlung in der großen Pause. Jede Woche haben zwei Schulsanitäter Dienst, das heißt, sie sind mit Walkie Talkies ausgestattet und warten ihrem Unterricht folgend auf einen möglichen Einsatz. Werden wir Sanis gebraucht, haben wir durch diese Geräte die Möglichkeit schnellstens benachrichtigt zu werden und zu reagieren. Unser Einsatzspektrum erstreckt sich von Verstauchungen, Übelkeit, Ohnmacht und kleine Wunden bis hin zur Hyperventilation.
Außerdem haben wir in allen Fachbereichen und strategisch wichtigen Punkten der Schule Erste-Hilfe-Kästen angebracht und aufgefüllt, damit Lehrer und Mitschüler im Notfall sofort Erste Hilfe leisten können. So steht der Schulsanitätsdienst dafür ein, dass diese Kästen immer vorschriftsmäßig ausgestattet sind und in Notsituationen immer Verbandsmaterial vorhanden ist. Wir sehen dies sowohl als Ergänzung als auch als Entlastung für unsere diensthabenden Schulsanitäter.
Durch die gute Zusammenarbeit mit dem DRK Rastatt ist der Schulsanitätsdienst mittlerweile sehr gut auf Notfälle eingestellt. Der DRK hat unser Equipment mit Einsatzwesten, Tragen und einem Zelt erweitert, dadurch sind wir gerade für Veranstaltungen und besondere Notsituationen bestens ausgerüstet und deutlich erkennbar.
Gerade in Notsituationen ist es besonders wichtig, dass wir Sanis einander vertrauen und uns blind verstehen. Damit dies funktioniert, treffen wir uns auch außerhalb des Schulalltags, um unsere Gemeinschaft und unseren Zusammenhalt zu stärken.
Besonders liegen uns zum Beispiel die jährlichen Verabschiedungsfeiern unserer Abiturienten am Herzen, um ihnen für ihren Einsatz und ihr Engagement in unserer Gruppe zu danken. Es sind nämlich insbesondere die älteren Schüler, die die jungen Schulsanitäter einarbeiten und ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Uns Sanis ist es wichtig, uns innerhalb der Gruppe so zu organisieren, dass alle von uns übernommenen Aufgaben auch sorgfältig und gut erfüllt werden. Um dies zu gewährleisten, haben wir verschiedene Aufgabenbereiche geschaffen und untereinander aufgeteilt. Diese werden im Folgenden von den jeweils verantwortlichen Sanis vorgestellt.



 

 

Informationen

Schulleitung
Leitbild
Unterricht
Stundenpläne
ABI-BACoffene Ganztagsschule

TermineAktuelles
Archiv

Freundeskreis
Beratungslehrer
Verbindungslehrer
Schulsozialarbeit
Schüler für Schüler
Sozialpraktikum
BerufspraktikumSchulsanitätsdienstUmweltTulla-Kleidung