Tulla-Gymnasium

Schüler für Schüler

Das Team "Schüler für Schüler" entstand im Jahre 2000/2001 unter der Leitung unserer Mentoren Frau Siebert und Herr Roßbach. Zur damaligen Zeit lief die Gruppe noch unter dem Namen "Streitschlichter" und bestand aus gerade mal 10 Mädchen. Sie wurde mit steigender Mitgliederzahl und erweitertem Aufgabengebiet in „Schüler für Schüler“ umbenannt. Heute besteht die Gruppe bereits aus 40 Schülern, die in verschiedenen Aufgabenbereichen tätig sind.

Ziel

Das „Schüler für Schüler"-Team versucht durch ihr freiwilliges und ehrenamtliches Engagement ein besseres Schulklima herzustellen und Unstimmigkeiten zwischen den Schülern, so sie denn entstehen, gleich von Beginn an einvernehmlich zu lösen, sodass es nicht erst zu größeren Problemen kommt. Alle Schüler sollen sich von Anfang an bei uns wohl fühlen und immer jemanden ansprechen können, der ihnen hilft.

Hier gibt es weitere Hilfe in Notsituationen: Adressen (pdf)
Streitschlichtung

Wir greifen bei Streitigkeiten zwischen Schülern ein, wenn sich Schüler oder Lehrer an uns wenden, und versuchen durch gemeinsame Gespräche und Lösungssuche mit den Kindern den Streit beizulegen, ohne dass dabei unbedingt die Lehrer involviert sind. Dabei können die Kinder in der großen Pause zu uns kommen, ihr Anliegen vortragen und wir versuchen dann möglichst zeitnah ein Schlichtungsgespräch zwischen den Beteiligten zu führen. Auch wenn Kinder sich in der Klasse gemobbt fühlen, kann jedes Kind allein zu uns kommen und wir versuchen ihm zu helfen.
Solche Streitigkeiten ziehen auch keine Strafen nach sich, sondern der Konflikt soll in beiderseitigem Einvernehmen gelöst werden.
Des Weiteren versuchen wir, wenn Schüler mit Lehrern Schwierigkeiten haben, diese zu lösen, indem wir zwischen Schüler und Lehrer vermitteln. Alle diese Gespräche sind natürlich streng vertraulich, so dass die Kinder keine Angst haben müssen, dass Klassenkameraden dies mitbekommen.


Nachhilfevermittlung


Wir organisieren auch Nachhilfe innerhalb der Schule.
Wer Nachhilfe geben will, muss sich von seinem Fachlehrer seine Fähigkeit attestieren lassen und kann sich dann bei uns in unser Karteikartensystem eintragen.
Wer Nachhilfe braucht, kann uns im Streitschlichterzimmer aufsuchen und bekommt eine entsprechende Hilfe vermittelt.
Die Nachhilfe ist aber nicht umsonst. Die Stundenpreise sollten für die Unterstufe 7 Euro und für die Mittel- und Oberstufe 10 Euro nicht überschreiten.


Kontakt


Wir sind jeden Tag in der großen Pause von 11.10 Uhr bis 11.20 Uhr
im Streitschlichterzimmer (Raum 106a) erreichbar.
Jeweils eine Woche hat dort ein Zweierteam Bereitschaftsdienst und übernimmt alle anfallenden Probleme.

Von Anfang an halten wir den Kontakt mit den 5ern. Am "Tag der offenen Tür" sorgen wir für eine Betreuung der “Neulinge” und ihrer Geschwister. Hierzu richten wir in einem Nebenraum des Streitschlichterzimmers ein Spielzimmer her. Gewinnen kann man dabei natürlich auch etwas.
Jedes Jahr zu Beginn eines Schuljahres organisieren wir für jede 5. Klasse eine Besichtigung unseres Raumes. Wir versuchen auf diese Weise den Schülern unsere Arbeit und die Hilfen, die wir ihnen anbieten, zu erklären und mögliche Fragen zu beantworten.

Wir unterstützen auch die Paten der 5. Klassen bei den Peer-Gruppen-Sitzungen. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass die Kinder in Gesprächen lernen, ihre Probleme zu besprechen und möglichst selbstständig zu lösen, eventuell gemeinsame Aktivitäten zu planen und dadurch die Klassengemeinschaft zu verbessern.
Diese Sitzungen finden 3 bis 4 mal im Schuljahr - nach Bedarf auch öfter - in den Klassenlehrerstunden statt. Dabei sind die Klassenlehrer nicht anwesend, stehen aber bereit, falls Probleme auftreten, die wir nicht lösen können.

Struktur des Teams


Bevor Schüler Mitglied des Teams sein können, werden sie auf einem 20-stündigen Workshop für ihre Aufgaben ausgebildet. Nach einem Jahr ist eine Auffrischung nötig, bei der die schon Ausgebildeten auch Lehrerfunktion übernehmen können.
Das Team "Schüler für Schüler" leistet seine Arbeit in drei spezialisierten Arbeitsteams, die jeweils zwei Teamleiter haben. Diese Teamleiter sind im 14-tägigen Rhythmus mit den Lehrermentoren in Kontakt, um Probleme und Veränderungen innerhalb des Teams zu besprechen.

Das Logistikteam:
Das Team verteilt die Informationen in Klassenzimmern, macht Durchsagen und ergänzt fehlende Formulare. Außerdem kümmert es sich um die Ausrüstung unseres Streitschlichterzimmers sowie die Organisation von gemeinsamen Aktivitäten. Außerdem ist in diesem Team unser Kassenwart.
Dieses Team organisiert den Bereitschaftsdienst und ist für die Erstellung und Überarbeitung der vielfältigen Formulare zuständig, die beispielsweise für die Nachhilfevermittlung nötig sind.

Das Öffentlichkeitsteam:
Dieses Team ist, wie auch schon der Name sagt, zuständig für die gesamte Öffentlichkeitsarbeit. Dazu gehören u.a. der Besuch von Elternabenden der fünften und sechsten Klassen zu Beginn des Schuljahres, die Organisation der Arbeitseinsätze des Teams während des Tags der offenen Tür, die Informationen über den kommenden Workshop und Werbung bei den Neuzugängen.

Das Briefing-Team:
Das Briefing-Team führt inszenierte Streitgespräche mit dem Bereitschaftsdienst durch, um Hilfestellung und Tipps zu geben. Dies soll zur Verbesserung der Fähigkeiten der Streitschlichter beitragen, da nicht unbedingt jeder Streitschlichter im Laufe des Jahres zum Einsatz kommt.

Das Leitungs-Team:
Streitschlichterausbildung
(Kl. 9 - 13)
Fr. Siebert + Hr. Roßbach
Große Pause, Workshop
(R. 106a)

Ereignisse (Archiv)


"Schüler für Schüler"-Workshop 2016


Wie jedes Jahr stand der 3-tägige SfS-Workshop unter der der Leitung unserer beiden Mentoren Herrn Roßbach und Frau Grudnio
Zum zweiten Mal waren wir in der Jugendherberge in Bad Bergzabern, die uns mit einem ausgezeichneten Angebot an Essen und Trinken verwöhnte. Schon kurz nach dem Beziehen der Betten begannen wir mit der Arbeit, die täglich ca. acht Stunden in Anspruch nahm. Schwerpunkte sind dabei zum einen das Erlernen der Körpersprache um selbstsicher auftreten zu können und zum anderen ein Gespür zu bekommen für Gefühle, um die vielen kleinen Schwierigkeiten der Schüler auch emotional nachvollziehen zu können. Erst am zweiten Tag begannen wir mit dem Erlernen der Tätigkeit als Streitschlichter, der zwischen Schülern und Schülern, aber auch zwischen Schülern und Lehrern vermitteln soll. Da am Workshop auch die zukünftigen Paten teilnehmen, wurden diese teilweise getrennt von den Streitschlichtern auf ihre Aufgaben, wie zum Beispiel der Moderation von Gruppen, vorbereitet. Die Ausbildung ist stark geprägt durch Rollenspiele, bei dem jeder seine individuellen Fähigkeiten zeigen und verbessern kann. Wichtig ist auch das Gruppengefühl, das natürlich auch in der Freizeit gefördert wird.
Wir, das Team der Schüler-für-Schüler, sind eine ehrenamtliche Gruppe von ca. 30 Schülern aus den Klassenstufen 9-12. Unsere Hauptaufgaben sind das Streitschlichten und das Vermitteln schulinterner Nachhilfestunden. Jedes Mitglied durchläuft dazu zwei dreitägige Workshops (siehe oben), jeweils einen in Klasse 9 und 10, um auf mögliche Konfliktsituationen während des einwöchigen Bereitschaftsdienstes vorbereitet zu sein. Während das Logistikteam, sich um die organisatorischen Aufgaben kümmert, ist das Öffentlichkeits-Team zuständig für Auftritte vor Publikum.
So begrüßen wir jedes Jahr die neuen Fünftklässler mit Kuchen, den natürlich das Logistikteam organisiert, und stellen ihnen unseren Aufgabenbereich vor. Wir besuchen die Elternabende und informieren die Eltern über die Möglichkeiten, die wir ihren Kindern anbieten.
Auch am Tag der offenen Tür sind wir aktiv mit Power-Point-Präsentationen und Spielen für die neuen Fünfer. Für die Neuwerbung von Streitschlichtern haben wir dieses Jahr sogar einen Film gedreht, um ihnen unser Aufgabengebiet besser darzustellen.
Manchmal, wie dieses Jahr starten wir Sonderaktionen. Dieses Jahr haben wir die Flüchtlingsklasse zu einem gemeinsamen Fest eingeladen und sie auch mit kleinen Geschenken erfreut. Der sogenannte „Flüchtlingstee“ scheint bei den Schülern gut angekommen zu sein.
Neben unseren offiziellen Aufgaben versuchen wir auch den Gruppenzusammenhalt zu festigen. Dieses Jahr waren wir zusammen Flammkuchen essen. Zum Abschluss feiern wir jedes Jahr auch ein Sommerfest.

Schüler-für-Schüler-Öffentlichkeitsarbeitsteam

 

 
nach oben


 

Informationen

Schulleitung
Leitbild
Unterricht
Stundenpläne
ABI-BACoffene Ganztagsschule

TermineAktuelles
Archiv

Freundeskreis
Beratungslehrer
Verbindungslehrer
Schulsozialarbeit
Schüler für Schüler
Sozialpraktikum
BerufspraktikumSchulsanitätsdienstUmweltTulla-Kleidung