Regionaler Arbeitskreis Internet am Oberschulamt Karlsruhe 
PPP-Installation unter WIN 3.x (hier: Zugang über die UNI-Karlsruhe) 
von Roland Bernert 


 
 
Nach einem OK gehts weiter mit FILE --> PPP options 

Hier muss entsprechend Ihre za-Nummer und Ihr PPP-Passwort (nicht zu verwechseln mit dem Lehrer1-Passwort !) eingetragen werden. 

Mit einem weiteren OK ist die Konfiguration beendet.

Lehrer, die sich an der UNI-Heidelberg einwählen, müssen als Username ihre Emailadresse (za....@lehrer.uni-karlsruhe.de) angeben 
und als Telefonnummer am Ender der Datei TRUMPWSK.INI die Telefonnummer von Heidelberg eintragen. 
 

Danach kann man Trumpet beenden. :-))
 

Zum Abschluß wünsche ich allen eine gelungene Installation und immer einen schnellen Zugang zum Internet über die UNI-Karlsruhe.

Ein letzter Hinweis: Bei einem Modem älteren Datums kann es bei Baudraten über 9600 zu Com-Errors kommen. Der Internetzugang ist dann etwas langsamer oder bricht des öfteren ab.
Problemlösung: Anschaffung eines modernen Modems und/oder einer COM-Schnittstellenkarte mit 16550-Baustein.
Ich selbst habe den hier beschriebenen Zugang mittlerweile oft mit einem 28800-Modem getestet und nie Fehler erhalten. Die Baudrate kann meist auf die doppelte Modemgeschwindigkeit eingestellt werden (hier 57600).

Ist auf Ihrem Rechner unter WIN 3.x bereits eine neuere Version des Trumpet Winsock installiert, so benötigen Sie lediglich die beiden geänderten Dateien trumpwsk.ini und login.cmd. Diese beiden Dateien können Sie Sich hier downloaden und in Ihr bisheriges Trumpet-Verzeichnis zu kopieren.



Roland Bernert, Mai 1999