Regionaler Arbeitskreis Internet am Oberschulamt Karlsruhe
von Roland Bernert

Problem:
Auf dem Lehrer-Rechner gibt es nicht genügend Plattenplatz für die nunmehr über 3600 Lehrer.

Lösung:
Es muss Plattenplatz (das eigene Homeverzeichnis) auf eine andere Partition des Lehrer-Rechners verschoben werden.

So gehts:
Loggen Sie sich direkt am Lehrer-Rechner mit einem Terminalprogramm (TerraTerm, Hyperterminal oder Telnet) ein.
Wenn Sie nicht wissen, wie das geht, finden Sie eine Anleitung in: http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za186/Unix/unix.htm#Name1
Sie landen daraufhin automatisch in Ihrem Homeverzeichnis auf dem Lehrer-Rechner.
Wechseln Sie in die Partition /hfs/4 und legen Sie dort ein Verzeichnis mit Ihrer za-Nummer an:
cd /hfs/4
mkdir za....
chmod a+x za....
Wechseln Sie in das neue Verzeichnis und legen Sie dort ein Verzeichnis mit dem Namen .public_html an.
cd za....
mkdir .public_html
chmod a+rx .public_html
cd .public_html
Nun kopieren Sie Ihr komplettes .public_html-Verzeichnis von Ihrem Homeverzeichnis in das soeben neu angelegte Verzeichnis der anderen Partition.
cp -r /hfs/1/user/za.../.public_html/* .
Mit
ls -al
können Sie sehen, ob alles kopiert wurde.
Die einzelnen Dateien müssen noch freigegeben werden, damit Sie im Internet angezeigt werden können.
chmod a+r *
Nun können Sie die Originaldateien in Ihrem Homeverzeichnis löschen
cd /hfs/1/user/za..../.public_html
rm -r *
sowie das Verzeichnis .public_html.
cd ..
rmdir .public_html
Jetzt ist noch ein symbolischer Link auf Ihr neues Verzeichnis anzulegen.
ln -s /hfs/4/za..../.public_html .public_html
Falls alle Freigaben stimmen, sollten Ihre Seiten jetzt wieder im Internet sichtbar sein.
Am Besten gleich mit einem Internetbrowser ausprobieren.
Die Freigaben müssen Sie selbstverständlich für all ihre unterhalb von .public_html liegenden Unterverzeichnisse wiederholen.
Dabei gilt:
cd  verzeichnisname                    wechselt in ein Verzeichnis
chmod a+rx verzeichnisname      Freigabe für Verzeichnisse
chmod a+r dateiname                    Freigabe für Dateien
Falls Sie die Arbeit mit dem FTP-Programm WS_FTP gewohnt sind, können Sie dies alles selbstverständlich auch mit diesem Programm erledigen.

Roland Bernert, April 2001