BartsPE über Win2003-RIS-Server booten von Roland Bernert

Voraussetzungen:
Windows2003 mit SP1 oder SP2 
DNS-Server und DHCP-Server sind konfiguriert und funktionieren
RIS-Server mit einem Windows XP-Abbild wurde schon getestet und funktioniert.
Na dann los....

RIS Image-Verzeichnis erstellen:
In ...\REMINST\Setup\German\Images erstellt man ein neues Verzeihnis, z.B. xyBartPE, z_BartPE o.ä.

Die pebuilder.iso-Datei in dieses Verzeichnis (xyBartPE) extrahieren/kopieren.
Danach liegt ein Verzeichnis i386 und ein Verzeichnis Programs vor.
Alle anderen Dateien unterhalt von xyBartsPE können gelöscht werden.

Hinweis: 
Das gesamte Verzeichnis (z_Bartpe) mitsamt der Unterverzeichnisse muss mit Vollzugriff für JEDER ausgestattet sein sonst lassen sich nach dem Start/Booten des BartPE-Images die Programme nicht von jedermann starten !

Man wechsle in das Verzeichnis \i386 und lege dort das Verzeichnis templates an.
Kopiere STARTROM.COM  aus ..\REMINST\OSChooser\i386\   in dieses Verzeichnis \I386\templates
Weiter die Datei NTDETECT.COM aus xyBartPE\I386\ ins Verzeichnis \I386\templates.

Als nächstes erstellt man eine Textdatei mit dem Namen bartps.sif (der Name ist aber beliebig).

[SetupData]
OsLoadOptions = "/noguiboot /fastdetect /minint"
SetupSourceDevice = "\Device\LanmanRedirector\%SERVERNAME%\RemInst\%INSTALLPATH%"

[UserData]
FullName = "Bartpe"
OrgName = "Bartpe Install"
ComputerName = %MACHINENAME%

[OSChooser]
Description ="BartPE"
Help ="BartPE install"
LaunchFile = "%INSTALLPATH%\%MACHINETYPE%\templates\startrom.com"
ImageType = "Flat"

Nun benötigt man noch die Datei SETUPLDR.exe
Diese Datei findet man z.B. im ServicePack1 von Window2003 (kostenlos aus dem Internet).
Dieses SP1 extrahiert man mittels w2k3sp1.exe -x in ein temporäres Verzeichnis, sucht die Datei setupldr.ex_ und expandiert diese mittels expand -r setupldr.ex_
Die Datei setupldr.ex_ kann danach wieder gelöscht werden.

Auch diese Datei (setupldr.exe) wird nach i386\templates kopiert.
Die Datei wird nun in NTLDR umbenannt.

Das Verzechnis..\REMINST\Setup\German\Images\xyBartPE\I386\Templates\ sollte nun folgende 4 Dateien beinhalten:

Bartpe.sif
Ntdetect.com
Startrom.com
Ntldr


Netzwerktreiber:

Kopieren aller Dateien aus ..\I386\Inf ins Hauptverzeichnis ..\i386.
Kopieren aller Dateien aus ..\i386\System32\Drivers ebenfalls ins Hauptverzeichnis ..\i386.
Die Verzeichnisse nicht löschen, lediglich die Inhalte kopieren !

Falls noch Treiber fehlen: Kopiere die zugehörigen .sys - und .inf-Dateien ins Verzeichnis ..\i386.
Damit die Treiber richtig n RIS eingebunden werden ist er RIS-Dienst neu zu starten.

Bei RIS (win2003-SP1)

Net stop BINLSVC 
Net Start BINLSVC
Bei WDS (win2003-SP2):
wdsutil /stop-server
wdsutil /start-server
oder mittels Benutzeroberfläche:


Hier die Gesamtstruktur auf dem RIS-Server unterhalb von ..\REMINST\Setup\German\Image
Nun kann man den ersten Test wagen und BARTPE übers Netz remote booten.


PROBLEM:
Nachdem BartPE erfolgreich remote auf einem Client gestartet wurde, findet das eingebaute Netzwerkerkennungssystem keine geeignete Netzwerkkarte mehr.

Hier meine (vorläufige) Lösung:
Unter http://www.tomspeirs.co.uk/technical/bartpeonris.htm findet man die alte Version der Netzwerkkonfiguration von BartPE (Version 2.0.0.0)
network.7z oder network.cab herunterladen, entpacken und  alles in /i386/system32 kopieren
Bestehende Dateien überschreiben.
 

In /i386 alle .pnf-Dateien löschen
RIS/WDS neu starten
Client booten 
Hier das Originalzitat der Seite: http://www.tomspeirs.co.uk/technical/bartpeonris.htm
I have discovered with my build that the Gianluigi Tiesi aka Sherpya XPE shell has networking issues with RIS. The shell launches, but is unable to initialise the network. One of the main reasons for me using the Bart-PE environment on RIS is system recovery/repair, which relies heavily on networking.
The problem appears to be related to Penetcfg Plug'nPray, which cannot seem to load the network drivers. I first thought that it was something to do with the switch from text mode to gui mode drivers, but now I am not so sure. 
To work around this issue, I have gone back to an older version of penetcfg by Pierre Mounir aka TheTruth which does not appear to invoke PnP. The version I am using is 2.0.0.0 and so far I have had no problems with networking. This version can be found in older versions of PE-Builder, or you can download from here. You need to disable the "PENETCFG: PE Network configurator (theTruth)" and "PENETCFG: Automatically start PE Network configurator" plugins (or simply remove the penetcfg folder from your plugin folder) to use the older penetcfg plugin.

Run PE-Builder
You can now compile your Bart-PE build. Run pebuilder.exe, and click 'I agree' if this is the first time you have run it. You will also need to point PE-Builder at your Windows XP source files. I keep the source on my HDD to save hunting for cd's each time I create a build.
Click the 'Plugins' button to open enable/disable plugins dialog. 
Enable the custom plugins you have added.
Enable the penetcfg 2.0.0.0 plugin for networking in XPE shell. 
Don't forget to enable the penetcfg 2.0.0.0 plugin and disable the "PENETCFG: PE Network configurator (theTruth)" and "PENETCFG: Automatically start PE Network configurator" plugins, the Nu2Shell plugin and the Startup Group plugin or the XPE shell will not work. 
Close the plugins dialog when you have enabled and disabled the required plugins.
Click Build - Sit back and watch it happen. PE-Builder will call Autobuild.cmd, which integrates the driver packs. If this appears to fail, delete the Bartpe folder inside your PE-Builder folder (i.e. c:\pe\Bartpe) and run PE-Builder again.

You must have a Tools folder in your RIS structure, and the Maintenance & Troubleshooting menu must be enabled. (See this document if you don't know how.) 
Your Bart-PE distribution must be stored in the \\Ris-server\Setup\English\Images folder. RIS is unable to parse the .sif file properly if it is stored in any other folder. 

Change the ImageType =Flat in the .sif file to ImageType =WinPE

Restart the Remote Installation Service on your RIS server.
When you PXE boot your computer and log on to RIS, the Bart-PE environment will now appear in the Maintenance & Troubleshooting (Tools) menu. 

Zitat Ende.
Zusätzliche Netzwerkkartentreiber einfügen: 
 In /pebuilder3110a\drivers\Net 
 für jede Netzwerkkarte eine eigenes Verzeichnis erstellen 
und in diese Verzeichnisse die Dateien hinein kopieren. 
Bsp: 

 


Client remote booten:


Roland Bernert