Regionaler Arbeitskreis Internet am Oberschulamt Karlsruhe 
von Roland Bernert


Internetinstallation unter WIN95/98 - Modem/ISDN  - UNI-Heidelberg --> Lehrer-Rechner der UNI-Karlsruhe
 
Man klickt im DFÜ-Netzwerk zuerst auf das Icon: 

"Neue Verbindung erstellen", gibt dort den Namen für die Verbindung ein und klickt dann auf "Weiter".

 
 
Im nächsten Fenster ist die Telefonnummer des HD-Anschlusses und die Landeskennzahl (Deutschland) einzugeben.

Eine weitere Telefonnummer: 649720
 
 
Mit "Weiter" wird die neue Verbiundung erstellt. 

Im DFÜ-Netzwerk erscheint ein neues Icon für die Verbindung.

Man muss nun mit der rechten Maustaste auf das neue Icon klicken und den Menüeintrag Eigenschaften wählen. 
 
 
 
Als erstes kann man hier die Telefonnummer usw. nochmals überprüfen und das Modem/die ISDN-Karte konfigurieren.

Eine zweite Telefonnummer wäre: 649720
 
 
Ich habe ein 28.800-er Modem. Man kann allgemein die Modemgeschwindigkeit doppelt so hoch eintragen. 
Daher hier: 57600 
 
 
 
Weiter gehts mit den Eingenschaften der Modem-Verbindung sowie ......  
 
den weiteren Optionen. 

Mit OK wird die Modem-Konfiguration bestätigt. 
 
 

 
 
Die nächsten Schritte sind die TCP/IP - Einstellungen

Hier kann man auch das Häkchen bei "Am Netzwerk anmelden" weglassen. 

Der Einwahlvorgang wird dann noch etwas schneller :-))

 
 
Die TCP/IP -Einstellungen sind unbedingt so einzutragen ! 

Bitte die DNS-Einträge mehrmals überprüfen ! 

Nach einem OK - Klick sind die Einstellungen fertig. 

Nun kann der Internet-Zugang gestartet werden. 

Dazu klickt man im DFÜ-Netzwerk auf das Icon der gerade konfigurierten Verbindung 
 


Sie können als DNS-Server auch die Server der UNI-Heidelberg eintragen:
Diese lauten: 129.206.100.126 bzw. 129.206.100.127
 
... es öffnet sich ein Fenster, in dem man als Benutzername seine Emailadresse und als Kennwort/Passwort sein Lehrer-Passwort eingibt.  
 
Falls keine Vebindung zustande kommt, sollte man nochmals die Wahlparameter überprüfen. 

Hier insbesondere auf Ton - oder Impulswahl achten.

 
 
Hier versucht der Rechner die Verbindung aufzubauen.  
 
... und nach einigen Sekunden steht die Verbindung. Nun kann man mit den Internetdiensten loslegen.


Roland Bernert, Mai 1999