Windows-95 als PPP-DFUE-Server
von Roland Bernert und Bernd Baumann


Aufgabe:
Ein Win95-Rechner soll als PPP-DFÜ-Server dienen, damit man sich auf diesen Rechner von außen
einwählen kann.

Lösung:
Das Programm dun13d.exe ist zu starten und dan Anweisungen zu folgen.
In der Systemsteuerung startet man die Software
und wählt DFÜ-Server aus
Im DFÜ-Netzwerk gibt es dann unter Verbindungen den Eintrag DFÜ-Server.
Dort wählt man als Servertyp: 
PPP-Internet usw.
Bei Kennwort kann man das Kennwort des Gastes eingeben.
Mit Zugriff für Anrufer aktivieren aktiviert man den Zugriff von außen und übernimmt diese Einstellungen mit Übernehmen. 

Nun wird das Modem von dem DFÜ-Server überwacht.

HIer hat ein Gast angerufen, was man an dem Status erkennen kann.
Ein erster Test erfolgt mit einem PING von dem Anrufer zum Server. 
Der Server bekommt automatisch die IP: 192.168.55.1, 
der Client die IP: 192.168.55.2 

Nun kann der Client über die Netzwerkumgebung auf die freigegebenen Verzeichnisse des WIN95-DFÜ-Servers zugreifen. 

Download des Programm dun31d.exe.



Roland Bernert, Januar 2000