Geschichte der Rohanstadt Ettenheim in Zahlen                                                                                                              

Im 12.Jahrhundert erhält Ettenheim das Marktrecht.Kaiser Friedrich II. verlegt den Ettenheimer Markt nach Mahlberg.

1236 erhalten beide Städte nach Beilegung des Streits das Marktrecht zugebilligt.

1262  nehmen Konrad von Freiburg und Rudolf von Habsburg die Stadt plündernd in Besitz.

1298  wird Ettenheim in Mitleidenschaft gezogen im Streit zwischen Adolf von Nassau und Albrecht I. von Österreich.

1302/1304 erhält der Marktflecken unter Bischof Friedrich I. von Straßburg und König Albrecht I. das Stadtrecht verliehen.

1401 verpfändet Bischof Wilhelm von Dienst Ettenheim an die Stadt Straßburg. Die Befestigung aus der Zeit der Stadtwertung - drei Tortürme, innere Mauer - werden durch einen zweiten Mauerring ergänzt und verstärkt. Straßburg war führend in der Befestigungskunst in jener Zeit.

1493 schloß sich die Stadt dem "Bundschuh" an, die Verschwörung wurde entdeckt, die Anführer bestraft.

1525 empörten sich im Bauernkrieg die Bauernrings um die Stadt; unter dem Einfluß des Straßburger Vogts hielten sich die Ettenheimer von einer offenen Parteinahme zurück.

Zwischen 1592 und 1604 gewinnt die Reformation Einfluß auch in Ettenheim. Die Stadt soll zeitweilig evangelisch geworden sein.

1637 brennt am 4.August Bernhard von Weimar die Stadt nieder.Nur wenige Gebäude überstehen den Brand.

1695 lebten nach dem Wiederaufbau 720 Einwohner in der Stadt.

1757 wurde das heutige Rathaus fertigestellt.

1790 nimmt Kardinal Ludwig Renatus Eduard von Rohan-Guinemée - Akteur und Leidtragender in der Halsbandaffäre - im Straßburger Amtshaus Residenz. Er versammelte hier eine konterrevolutionäre Armee.

1803         Kardinal Rohan stirbt in Ettenheim.

1804         Napoleon läßt den hier lebenden Herzog von Enghien entführen und in Vincennes bei Paris erschießen.

1848/49    Die Stadt ist ein wichtiger Stützpunkt der Badischen Revolution.

1905         Das elektrische Licht wird in der Stadt Ettenheim installiert.

1945         Am 19. April rücken die französischen Truppen in die Stadt ein.

1950/51    Bau des neuen Krankenhauses.

01.01.1973  Die Stadt wird im Zuge der Kreisreform dem Ortenaukreis zugeordnet.

1971 - 1975 Eingemeindungen der umliegenden Ortschaften Wallburg, Münchweier und Ettenheimmünster.  

                               

Geschichte von Ettenheimmünster

Geschichte von Altdorf

Zurück zu: Städtische Realschule Ettenheim - Homepage