[zum Index] [Vorige] [Nächste] Anleitungen und Hilfen
.................... für das INTERNET

3.6 Dateisuche mit WSARCHIE

Dieses Programm erlaubt eine sehr komfortable Datei-Suche im Internet. Wenn die gesuchte Datei auf einem FTP-Server gefunden wurde und das Programm WS-FTP ebenfalls auf Ihrem Rechner installiert ist, kann die Datei unmittelbar geladen werden.

Die gepackte Programmdatei wsarch07.zip finden Sie z.B. auf ftp.ask.uni-karlsruhe.de/pub/tcp/ftpsoft/winsock/pub.


Einrichten von WSARCHIE:

  1. Speichern Sie wsarch07.zip in einem eigenen Verzeichnis und packen Sie die Datei dort mit PKUNZIP warch07.zip aus.

  2. Starten Sie wsarchie.exe von Windows aus. (Es ist kein besonderes Installationsprogramm erforderlich. Wenn keine SLIP-Verbindung erzeugt werden soll, muß MOZOCK.DLL installiert sein).

  3. Wählen Sie den Menüpunkt Options / User preferences und wählen Sie im Rolladenmenü den bevorzugten Archie-Server. Für Deutschland steht er in Darmstadt.
    Mit ok bestätigen.

  4. Wenn Sie WS-FTP auf Ihrem Rechner installiert haben, sollten Sie noch unter dem Menüpunkt Options / FTP setup folgende Eintragungen machen:
    Die ersten beiden Eintragungen
    sind wahrscheinlich schon vorgegeben.

    Im Feld Password tragen Sie zaxyz@ ein (Ihre Nummer statt xyz!)
    Im Feld Directory muß der Pfad zum Programm WS-FTP.EXE stehen.

    Auch hier mit ok bestätigen.


Dateisuche mit WSARCHIE:

Beim Start des Programms wird - falls noch keine Verbindung besteht - zunächst mal Trumpet-Winsock gestartet und die SLIP-Verbindung hergestellt.

Starten Sie Ihre Dateisuche, indem Sie die Eintragungen wie im folgenden Beispiel machen und dann den Search-Knopf drücken.

Im 1. Feld den Dateinamen oder einen Teil davon eintragen
(Es wird nach allen Dateinamen gesucht, die warch07 enthalten).
Die 2. Zeile enthält schon den bei den Einstellungen angegebenen Archie-Server.
Im 3. Feld können Sie Ihre Suche auf bestimmte FTP-Server beschränken
(Hier wird die Suche auf alle Server beschränkt, die die Zeichenfolge de enthalten. D.h. er werden nur deutsche Server berücksichtigt).

Wenn die Suche erfolgreich war, meldet das Programm die Hosts, wo es die gewünschte Datei gefunden hat.
Jetzt können Sie per Mausklick einen HOST, ein DIRECTORY und eine oder mehrere FILES wählen

und diese mit Hilfe des Menüpunkts File / Retrieve sofort auf Ihren Rechner laden
(wenn vorher FTP eingerichtet wurde).


3.7 News offline lesen mit Free Agent

Die Gebührenreform der Telecom [Te = Teuer? :-( ] bringt uns za...'s eine Kostensteigerung von über 100%, wenn wir übers Modem im WWW sind (Bisher 1 Stunde Ortstarif 2,30 DM, jetzt 4,80 DM).

Wenigsten beim Lesen von Newsgroups gibt es aber eine Möglichkeit, der Telecom ein Schnippchen zu schlagen:
Verwenden Sie dafür das Programm Free Agent.
(fagent10.zip kann z.B. von ftp://warum.uni-mannheim.de/systems/windows/winsock geladen werden)

Es kann so eingestellt werden, daß nur kurz eine Verbindung zur Uni hergestellt wird, wenn Sie neue Artikel laden oder einen selbst erstellten Artikel abschicken wollen. Das Lesen oder Schreiben von news kann in Ruhe (ohne Gebührenzähler) offline geschehen.


Einrichten von Free Agent:

Packen Sie die Datei fagent10.zip in einem eigenen Verzeichnis aus und starten sie AGENT.EXE ohne weitere Installation von Windows aus.
Das Programm fragt beim ersten Start alle wichtige Einstellungen ab bzw. übernimmt Sie von Netscape.

Kontrollieren Sie aber sicherheitshalber bzw. machen Sie dann noch die folgenden Einstellungen unter dem Menüpunkt Options / Preferences:


  1. Hier tragen Sie natürlich Ihre Daten ein.


  2. Hier den linken Knopf drücken.

Dann die Einstellungen mit ok bestätigen.


Kurze Benutzungsanleitung (Lesen Sie auch die Online-Hilfe!):

Nach dem ersten Start sollten Sie sich einmal eine komplette Liste aller verfügbaren Newsgroups laden.
Der Menüpunkt dafür ist: Online / Refresh Groups List. Klicken Sie dann auf Keep all extinct groups und bestätigen Sie mit ok.
Free Agent startet den Wählvorgang. Wenn die Verbindung zur Uni steht, wird die komplette Liste geladen (Das kann etwas dauern!). Anschließend wird die Verbindung automatisch wieder geschlossen.

Jetzt können Sie die Gruppen auswählen (STRG festhalten und mit der linken Maustaste draufklicken) und anschließend mit Group / Subscribe abbonnieren. Um in Zukunft nur noch die abbonnierten Gruppen in der Liste zu sehen, wählen Sie im selben Menü (Group) den Punkt Show Only Subscribed Groups.

Wenn Sie regelmäßig an den abbonnierten Newsgroups teilnehmen möchten, wählen Sie immer mal wieder einen der Menüpunkte Options / Get..., um Überschriften zu laden und anschließend die Inhalte (nach Markierung der Sie interessierenden "Subjects").

Für jeden Vorgang wird die Uni neu angewählt und nach Übertragung der Daten sofort wieder beendet. Das Laden von 20-30 neuen Artikelinhalten dauerte bei mir z.B. weniger als 1,5 min, kostete also 12 Pf.

Sie können natürlich auch eine Online-Verbindung aufrechterhalten, wenn Sie diese mit dem Menüpunkt Online / Online ausdrücklich herstellen.


[zum Index] [Vorige] [Nächste] .................... Anleitungen für die za...'s

Thomas Mühlbayer Letzte Änderung: 12.1.1996