Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker
Aufführung der Theater AG


Oscar Wilde,


Eine Frau
ohne
Bedeutung

Komödie in vier
Akten

Uraufführung
1893

Im Mai 1996 präsentierte sich die Theater AG zu ihrem 25-jährigen Bestehen mit Shakespeares „Ein Sommernachtstraum". Nach krankeitsbedingter Verschiebung kann sie nun ihre neue Inszenierung vorstellen.

Im Mittelpunkt dieser Gesellschaftskomödie steht eine Frau, die nach über zwanzig Jahren jenen Mann wiedertrifft, der einst Karriere und gesellschaftlichen Aufstieg der versprochenen Heirat vorgezogen hat, obwohl er der Vater ihres Sohnes ist. Nach einer Reihe von Verwicklungen schlägt der ehemalige Geliebte in der Art eines Geschäftes die Eheschließung vor. Doch Mrs. Arbuthnot beweist innere Größe und gibt so dem Titel des Stückes eine tiefere Bedeutung.

Die unter der Regie von Werner Autenrieth, Harald Haasis und Anette Luig einstudierte Komödie trägt neben dem für Oscar Wilde typischen witzig-ironischen Spott auf Denken und Handeln der englischen Oberschicht seiner Zeit durchaus auch ernstere und nachdenklich machende Züge.

Premiere:

Freitag, 26. September 1997

Weitere Aufführungen:

Samstag, 27. September 1997

Montag, 29. September 1997

Dienstag , 30. September 1997

Mittwoch, 1. Oktober 1997

Beginn der Vorstellungen: 19.30 in der Aula des THG

Kartenverkauf: Ab 22.09.1997 zwischen 10.00 und 12.00 Uhr im Sekretariat des THG

Abendkasse: An den Aufführungstagen ab 19.00 Uhr


Zurück zur
Startseite

oder mit "Back"-Knopf
des Browser zur
vorigen Seite.

Verantwortlich: Thomas Mühlbayer E-Mail: Muehlbayer@lehrer.uni-karlsruhe.de
Letzte Änderung 16.9.1997