Sport-Seiten des Regierungspräsidiums Karlsruhe, Abteilung Schule und Bildung. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 25. September 2017.

Ersthelfer an den allgemeinbildenden Gymnasien im Regierungsbezirk Karlsruhe, Informationen

An Schulen in Baden-Württemberg müssen ausgebildete Ersthelfer zur Verfügung stehen. Unter bestimmten Bedingungen (siehe unten)  übernimmt die Unfallkasse Baden-Württemberg die Kosten für die laufende Ausbildung der Ersthelfer.

Bitte beachten Sie:
Die folgenden Informationen gelten nur für allgemeinbildende Gymnasien im Bereich des Regierungspräsidiums Karlsruhe
1).

  • 5% des Lehrerkollegiums einer Schule (mind. jedoch zwei Lehrkräfte) sollen als Ersthelfer ausgebildet sein und regelmäßig (im Zweijahresrhythmus) fortgebildet werden.
  • Zwei Jahre nach der "Erste-Hilfe-Grundausbildung" sollen Auffrischungskurse "Erste Hilfe-Training" im Zwei-Jahresrhythmus absolviert werden. (ab 1.4.2015 beträgt der Unterrichtsumfang für Grundkurs und Trainingskurs jeweils 9 Unterrichtsstunden)
  • Die Überwachung der Fortbildungsfristen und die Benennung der Ersthelfer ist Pflicht der Schulleitung.

Die Unfallkasse Baden-Württemberg übernimmt die Kosten für die Ersthelfergrundkurse und die Ersthelfertrainingskurse unter folgenden Bedingungen:

Maximal werden für eine Schule soviel Kursgutscheine genehmigt, wie sie zur laufenden Qualifizierung der vorgeschriebenen Anzahl der Ersthelfer benötigt. Das bedeutet:

  • Kursgutscheine für max. 5 % der Lehrkräfte
  • Fortbildungsrhythmus von zwei Jahren ist einzuhalten
  • Gutscheine nur für Personen, die auch tatsächlich als Ersthelfer eingesetzt werden
  • keine Gutscheine für die Ausbildung von Lehramtsanwärtern, Praktikanten und Schülern
  • nur für Kurse, die bei von der UK-BW anerkannten Ausbildungsorganisationen absolviert werden.
    (Anerkannte Ausbildungsorganisationen finden Sie auf der Webseite www.bg-qseh.de
  • Nicht eingelöste Gutscheine sind unbedingt an die unten genannte Adresse zurückzusenden, da sie sonst als eingelöst gelten.

Antrag auf Ausstellung von Gutscheinen für allgemeinbildenden Gymnasien im Bereich des RP-Karlsruhe:

Für die Meldung über die eingesetzten Ersthelfer und die Beantragung von Gutscheinen muss das bereitgestellte Formular verwendet werden, das Sie hier herunterladen können.

Word-Version zum Ausfüllen am PC und Weiterleitung per Mail
Antrag im .pdf-Format zur postalischen Überstellung

Bitte schicken Sie das ausgefüllte Formular möglichst als Mailanhang an folgende Adresse:

Herrn Jens Brabec
persönlich
Windeck-Gymnasium

Humboldtstraße 3
77815 Bühl

Mail: jens.brabec@fb75-rpk.de

Allgemeine Informationen zum Thema Ersthelfer an Schulen:

Wertvolle Informationen zum Thema "Erste Hilfe in Schulen" finden Sie in der Broschüre der Unfallkasse Baden-Württemberg. Sie können diese als pdf-Datei downloaden unter: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/si-8065.pdf

Weitere Informationen zur allgemeinen Sicherheitsorganisation an Schulen finden Sie ebenfalls auf der Webseite der Unfallkasse Baden-Württemberg unter: http://www.ukbw.de/sicherheit-gesundheit/

1) Hinweis für andere Schularten (Angaben ohne Gewähr)
Für Grund- und Hauptschulen, Realschulen und berufliche Schulen gelten möglicherweise andere Regelungen.
Beantragen Sie bitte Gutscheine für Grund-, Haupt- und Realschulen beim Präventionsbeauftragten des jeweiligen Staatlichen Schulamtes.
Berufliche Schulen beantragen Gutscheine bitte beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat 76 (Zur Zeit Herr Winter).

Zurück                TOP