Sport-Seiten des Oberschulamts Karlsruhe. Diese Seiten wurden am 25. Juni 1997 veröffentlicht.
Auszug aus dem Sport-Info 1/95

Haftungsverhältnisse beim Schülertransport (PKW) zu unterrichtlichen oder außerunterrichtlichen s c h u l i s c h e n Veranstaltungen

Erfahrungsgemäß besteht Unsicherheit bei Lehrern, Eltern und Schülern hinsichtlich der Haftungsverhältnisse bei Unfällen in Zusammenhang mit einem Schülertransport zu schulischen Veranstaltungen (z.B. JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA, Unterrichtswege, usw.).

Die folgende tabellarische Übersicht behandelt typische Grundmuster möglicher Unfallgeschehen. Nicht alle Lebenssachverhalte können daher im voraus vollständig und genau erfaßt und dargestellt werden; auch begründet die Übersicht nicht selbständig Haftungsansprüche.


S c h a d e n

S c h a d e n s v e r u r s a c h e r (schuldhaft)

     
  L e h r k r a f t E l t e r n oder Schüler
     
Eigener
Körperschaden
Abgedeckt im Rahmen der Dienstunfallfür-
sorge (Beamte) bzw. der Arbeitsunfallver-
versicherung (Angestellte).
Abgedeckt im Rahmen der gesetz-
lichen Unfallversicherung bzw. der
Schülerunfallversicherung (RVO).
Körperschaden
bei Dritten
1) Haftpflichtversicherung des PKW-Halters.
2) Bei mitfahrenden Schülern zusätzlich
Schülerunfallversicherung.
3) Subsidiär Amtshaftung *) des Landes
siehe Lehrkraft
Schmerzensgeld bei Dritten Abgedeckt durch die Haftpflichtversicherung
des PKW-Halters, subsidiär Amtshaftung *)
des Landes, ausgenommen sind mitfahrende Schüler und Lehrer.
siehe Lehrkraft
Eigener
Sachschaden
Bei einfacher Fahrlässigkeit wird der
Schaden durch das Land ersetzt, soweit
nicht eine Teil- oder Vollkaskoversicherung
in Anspruch genommen werden kann.
Selbstbehalt und Rabattschaden werden
durch das Land ersetzt.
Grundsätzlich kein Schadenser-
satz von Seiten des Landes. Scha-
densabdeckung bei Abschluß der
Dienstfahrt-Fahrzeugversicherung
des Badischen Gemeinde - Ver-
sicherungs - Verbands über die
Schule bei 650 DM Selbstbeteili-
gung bis max. 30 000 DM. **)
Sach- oder Vermögensschaden bei Dritten Haftpflichtversicherung des PKW Halters,
subsidiär Amtshaftung *) des Landes.
siehe Lehrkraft
eigener Vermögensschaden kein Ersatz kein Ersatz

*) Rückgriff bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz möglich! **) siehe nächste Seite

Haftungsverhältnisse beim Schülertransport (PKW) zu unterrichtlichen oder außerunterrichtlichen s c h u l i s c h e n Veranstaltungen

(Lehrer, Eltern oder Schüler, die den PKW fahren, sind nicht Schadensverursacher)


vom Schaden
betroffen

Unfallverursacher bekannt

Unfallverursacher unbekannt oder insolvent - falls nicht versichert; höhere Gewalt
     
  Lehrer Dienstunfallfürsorge (Beamte)
bzw.Arbeitsunfallversicherung
(Angestellte). Daneben Anspruch
gegenüber dem Schadensverursacher
bzw. dessen Haftpflichtversicherung.
Dienstunfallfürsorge (Beamte)
bzw. Arbeitsunfallversicherung
(Angestellte).


Körper-
schaden
Eltern Abgedeckt im Rahmen der Unfall-
versicherung (RVO). Daneben
Anspruch gegenüber dem Schadens-
verursacher bzw. dessen Haftpflicht-
versicherung.
Abgedeckt im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung (RVO).
  Schüler Abgedeckt im Rahmen der Schüler-
unfallversicherung (RVO). Daneben
Anspruch gegenüber dem Schadens-
verursacher bzw. dessen Haftpflicht-
versicherung.
Abgedeckt im Rahmen der Schülerunfallversicherung
(RVO).
  Lehrer
Schadensersatz durch die Haft-
pflichtversicherung des Schadens-
verursachers, subsidiär Sachscha-
densersatz durch das Land.
Sachschadensersatz durch das
Land.


Sachschaden
oder Vermö-
gensschaden
Eltern
Grundsätzlich kein Schadensersatz
von seiten des Landes. Schadens-
ersatz durch den Schadensverur-
sacher bzw. dessen Haftpflicht-
versicherung.
Grundsätzlich kein Schadensersatz von Seiten des Landes.
Für Sachschäden Schadensabdeckung möglich bei Abschluß der Dienstfahrt-Fahrzeugversicherung des Badischen Gemeinde-Versicherungs- Verbands über die Schule bei 650 DM Selbstbeteiligung, bis max. 30 000 DM. **)
  Schüler
siehe Eltern siehe Eltern



**) Entsprechende Versicherungsbedingungen können in der Schule eingesehen oder vom Badischen
Gemeinde - Versicherungs - Verband angefordert werden. Siehe auch Broschüre "Mach mit",
JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA, Versicherungsschutz.

Brandner / Fritz
OSA Karlsruhe

Zurück                TOP