Sport-Seiten des Oberschulamts Karlsruhe. Diese Seite wurden am 17. November 2000 veröffentlicht.

Auszug aus dem Sport-Info 2/2000

Basketball - Wichtige Regeländerungen

Nach den letzten Regeländerungen, die zwei Jahre zurückliegen, hat der internationale Basketballverband (FIBA) erneut eine Reihe von Neuerungen (ab der Saison 2000/01) verabschiedet. Es handelt sich um Änderungen, die das Tempo und damit die Attraktivität des Spiels weiter steigern sollen. Einiges wurde vereinfacht und Überflüssiges aus dem Regelwerk entfernt.

Im Folgenden möchten wir die für den Schulsport wichtigsten Regeln erläutern.

1. Änderung der Spielzeit und ihre Konsequenzen:

Alt: 2x 20 Minuten, Halbzeitpause 10 Minuten.
Neu: 4x 10 Minuten, Halbzeitpause 15 Minuten. Zwischen der ersten und zweiten, sowie dritten und vierten Spielperiode beträgt die Pause jeweils 2 Minuten. Seitenwechsel nur in der Halbzeitpause.

 

Alt: Pro Halbzeit hat jede Mannschaft zwei Auszeiten, plus je eine Auszeit pro Verlängerung.
Neu: In den ersten drei Spielperioden und in jeder Verlängerung kann jede Mannschaft eine Auszeit pro Spielperiode verlangen. In der vierten Spielperiode stehen jeder Mannschaft zwei Auszeiten zur Verfügung.

 

Alt: Die Mannschaftsfoulgrenze pro Halbzeit beträgt 7 Fouls. Ab dem 8. Mannschaftsfoul gibt es zwei Freiwürfe.
Neu: Die Mannschaftsfoulgrenze wurde auf 4 Fouls pro Spielperiode festgelegt. Ab dem 5. Mannschaftsfoul einer Spielperiode werden zwei Freiwürfe geworfen. Jede der vier Spielperioden beginnt mit null Mannschaftsfouls.


2. Änderung der Zeitregeln:

Alt: Zehn-Sekunden-Regel: 
Eine Mannschaft hat 10 Sekunden Zeit um den Ball in ihr Vorfeld zu spielen.
Neu: Acht-Sekunden-Regel: 
Eine Mannschaft hat jetzt nur noch 8 Sekunden Zeit um den Ball in ihr Vorfeld zu spielen.

 

Alt: 30-Sekunden-Regel: 
Erlangt eine Mannschaft Kontrolle über den Ball auf dem Spielfeld, muss sie innerhalb 30 Sekunden einen Korbwurfversuch unternehmen.
Neu: 24-Sekunden-Regel: 
Die für den Korbwurfversuch wurde auf 24 Sekunden reduziert. Dabei ist zu beachten, dass bei einem Korbwurf die 24-Sekunden-Uhr gestoppt und auf 24 Sekunden zurück gestellt wird, wenn der Ball den Ring berührt (bisher: wenn der Ball die Hand verlassen hat!!)
Ertönt das Signal für die 24-Sekunden Periode, während der Ball in der Luft ist, nachdem der Ball die Hand des Werfers verlassen hat, und geht derBall in den Korb, zählt der Korb.
Wenn keine 24- Sekunden-Anlage vorhanden ist, ist eine extra Stoppuhr und ein eigenes Signal (Pfeife) zu verwenden. Der 24 Sekunden-Zeitnehmer muss dann wie folgt (laut) zählen: 15,20,21,22,23, 24 - Pfiff.


3. Änderung bei Fouls:

Alt: Bei einem technischen Foul gegen einen Spieler gibt zwei Freiwürfe für die gegnerische Mannschaft.
Neu: IKünftig gibt es einen Freiwurf und anschließend Einwurf an der Mittellinie für die gegnerische Mannschaft.


4. Weitere Änderungen:

Alt: Die Fußregel bezieht sich auf Knie, Unterschenkel und Fuß.
Neu: Die Fußregel bezieht sich nun auf das gesamte Bein, also auch auf den Oberschenkel. 
Merke: Zufälliges Berühren des Balles mit Fuß oder Bein ist keine Regelübertretung.

 

Alt: Es ist eine Regelübertretung, sich mit dem Ball am Boden z.B. durch Rutschen fortzubewegen.
Neu: Zusätzlich ist der Versuch mit dem Ball aufzustehen, eine Regelübertretung (Schrittfehler).


Werner Waldi, Fachlehrer
Geschwister-Scholl-Realschule Pfinztal

Zurück                TOP