Index

Wahlpflichtthemen

1. Automaten (1)


Einführung

1) Das Prinzip EVA

Ein sehr einfacher Automat mit einer Eingabe und einer Ausgabe von Daten lässt sich nach dem Prinzip
EVA = Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe konstruieren.

EVA-Automat

Automat mit Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe

Wir betrachten als Beispiel einen einfachen Fahrkartenautomaten, der nur Fahrkarten zum Preis von 4,- (Erwachsene) und 2,- (Kinder) ausgibt. Angenommen werden nur Münzen zu 1,- und 2,-.

Zur Kommunikation mit dem Automaten gibt es als Eingabeschnittstelle eine Tastatur, sowie den Münzeinwurf und eine Abbruchtaste. Als Ausgabeschnittstelle dient ein Entnahmefach für die Fahrkarte und für die Geldrückgabe.

Untersuchen Sie den Automaten. Starten Sie hierzu das Programm fahrkart.exe [Download der EXE-Datei] (gepackt 154 kByte).

Aufgaben:
  1. Beschreiben Sie, wie der Automat auf Ihre Handlungen reagiert.
  2. Notieren Sie die Folge der Handlungen für mögliche Gesamtabläufe.
  3. Wie reagiert der Automat, wenn 1,- und danach 2,- eingeworfen wurden und anschließend die Wahltaste für die Kinderfahrkarte gedrückt wird?
  4. Was geschieht, wenn eine falsche Münze eingeworfen wird?
  5. Was passiert, wenn 2,- eingeworfen wurde und danach die Wahltaste für die Erwachsenenfahrkarte gedrückt wird?
  6. Welche Angaben sind nötig, um die genaue Reaktion vorauszusagen?
  7. Notieren Sie die möglichen Handlungen (Eingaben).
  8. Notieren Sie die möglichen Reaktionen des Automaten (Ausgaben).
  9. Notieren Sie, was der Automat sich über die bisherigen Handlungen "merken" muss, um auf eine nächste Eingabe entsprechend zu reagieren (Zustände).

[Index] [Fortsetzung/Automaten 2]


Autor: Jürgen Dehmer
Letzte Änderung: