ISAK 2004
Zurück Home Weiter

 

 

Home

ISAK 2004 - International Science Academy Kenya 2004
des Life-Science Lab
am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
- Schülerlabor der Helmholtz Forschungsgemeinschaft (HGF)

Vom 23. Juli bis 13. August 2004 fand für 15 Schüler/innen der Region Baden eine dreiwöchige International Science Academy in Kenya (ISAK 2004) statt, die von drei Afrika-erfahrenen Mentoren begleitet wurde. An der  Studienreise nahmen nicht nur Mitglieder des Heidelberger Life-Science-Lab teil, sie wurde auch vom Oberschulamt Karlsruhe an den staatlichen Schulen der ganzen Region ausgeschrieben. Aus diesen Schulen wurden mehrere SchülerInnen zur Teilnahme an der Akademie ins Life-Science-Lab aufgenommen.
Kooperationspartner in Kenia waren Organisationen wie das ICIPE (International Centre for Insect Physiology and Ecology) und die Gallmann Memorial Foundation (GMF). Inhalte der einzelnen Projekte und Vorlesungen bezogen sich auf die die naturwissenschaftlichen und sozialen Aspekte, die in einem Entwicklungsland wie Kenia im Vordergrund stehen. Besonderer Schwerpunkt lag auf der praxisorientierten Umweltbildung.

Eine deutsche Zusammenfassung der englisch-sprachigen Dokumentation ist hier zu lesen:
 

Mehr Informationen dazu gibt es auf der Website des 
Life-Science-Lab Heidelberg

Das Heidelberger Life-Science-Lab am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ) hat die Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich-technisch besonders interessierter und begabter Mittel- und Oberstufenschülerinnen und -Schüler zur Aufgabe. Nähere Informationen, auch zum Bewerbungsverfahren, unter http://life-science-lab.de.
Informationen zur ISAK unter der Rubrik Science Academys.

Zurück