Achtung: Zur vollständigen Darstellung und Funktionalität dieser Seite empfiehlt es sich, in Deinem Browser JavaScript zu aktivieren und die Seite dann neu zu laden.
 
Home   Wir Isis Allg. Tips Aktuelles Links Dies und Das   Suchen

Wir über uns

Welche Tips wir euch geben können

Tip 4

Ein Doppelklick auf eine leere Fläche bringt euch immer wieder zur Auswahl zurück.

Hallo, ihr höheren Instanzen aller unserer vierbeinigen Kollegen, habt ihr es schon mal mit Bananen als Belohnung versucht? Die schmecken nicht nur gut, sie sind auch noch gesund, da sie allerlei Vitamine und Mineralien enthalten. Insbesondere sind sie sehr magnesiumhaltig. Eine Banane pro Tag und ihr könnt euch die teueren Magnesiumpräparate, die es als Wundermittel gegen oder für - wie's beliebt - nervöse Kollegen zu kaufen gibt, sparen. Apropos Magnesiummangel, letzterer kann Nervosität bei Pferden erzeugen, aber die wenigsten nervösen Pferde haben Magnesiummangel. Übrigens fand ich in einem schlauen Buch einen schlauen Rat: Falls die Banane beim Pferd nicht fruchtet, sollte sie der Reiter essen, da bekanntlich ein ruhiger Reiter beruhigend auf seinen Untersatz wirkt.

Woher aber soviele Bananen nehmen, ohne sie zu stehlen. Ganz einfach. Wer sein Pferd liebt, der steht früh auf, geht auf den Großmarkt und kauft für wenig Geld die Bananen, welche die Händler von den Bananensträngen oder wie immer das heißt entfernen, weil sie zu klein oder schon etwas gefleckt sind. Hvinur meint, bei der Gelegenheit könnt ihr gleich auch einen Sack - o.k. Hvinur - mindestens einen Sack Futterkarotten mitnehmen. Wenn ihr lieber ausschläft oder der nächste Großmarkt zu weit entfernt liegt, arrangiert euch mit euerem Gemüseeinzelhändler im Ort. Der bringt euch dann beides auf Bestellung oder zu festgelegten Terminen regelmäßig mit. Wenn ihr Glück habt, schenkt er euch sogar noch seine unverkäuflichen Bananen. Unser größtes Glück bestand einmal aus zwei vollen großen Bananenschachteln. War das ein Geschmatze über mehrere Tage hinweg. Und testet den Geschmack eueres Pferdes aus: Manche mögen die Bananen mehr fest, andere mehr reifer und damit süßer. Übrigens lassen sich im süßen Bananenbrei ebenso wie im Apfelbrei auch bittere Pillen verstecken. Verräter! Schuft! Halunke! Das kann nur Sörli gewesen sein. Er hat da so seine einschlägigen Erfahrungen.

Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer
 Nach obenZurück