Achtung: Zur vollständigen Darstellung und Funktionalität dieser Seite empfiehlt es sich, in Deinem Browser JavaScript zu aktivieren und die Seite dann neu zu laden.
 
Home   Wir Isis Allg. Tips Aktuelles Links Dies und Das   Suchen

Wir über uns

Welche Tips wir euch geben können

Tip 6

Ein Doppelklick auf eine leere Fläche bringt euch immer wieder zur Auswahl zurück.

Ihr wißt ja: Kleie nie trocken füttern, ansonsten droht Schlundverstopfung. Also immer schön anfeuchten. Hafer pur ist auch so eine trockene Angelegenheit. Schmeckt angefeuchtet auch besser. Beides zusammen plus x als Mash, wobei x für Leinsamen, Salz, Bierhefe etc. stehen kann, wird ja auch immer feucht serviert. Also anfeuchten. Mit Wasser?!?!? Nein danke, aber wie wär's mit einem Malzbier? Ein Schöpfer Quetschhafer und ein Malzbier, wenn's denn sein muß auch noch einen Schöpfer Weizenkleie, das lassen wir uns gefallen, wenn's mal zwischendurch ein Happen z.B. nach dem Ausritt als Stärkung und Belohnung geben soll. Oder mit Buttermilch, Jogurt oder Molke? Am besten mit Fruchtgeschmack. Wirkt auch noch positiv auf die Verdauung oder sonst was. Oder mit Fruchtsaft, am besten Multivitaminsaft, oder Gemüsesaft, gut gewürzt und mit einem Schuß Apfelessig, auch milchsäurevergoren. Mir läuft gleich das Wasser im Munde zusammen, wenn ich nur an den Selleriegeschmack denke. Rote Bete Saft schmeckt auch nicht schlecht. Nur Sauerkrautsaft hat mein Boß noch nicht ausprobiert. Oder mit Kombucha? Lecker, sehr lecker. So lecker, daß wir sogar vor lauter Gier bittere Medizin mit runterschlucken. Und gesund soll Kombucha auch noch sein. Entgiftet den Stoffwechsel. Da der Genuß von Kombucha fast süchtig macht, empfiehlt es sich für die höheren Instanzen ganz schnell zur Eigenproduktion überzugehen. Anleitungen und Quellen zum Pilzbezug findet ihr leicht im Internet. Und wem das immer noch nicht genug Abwechslung ist, der kann auch noch Brottrunk nehmen, der durch Fermentierung von Getreide entsteht.

Alles schön und gut an heißen Sommertagen, wenn einem die Zunge nach was Kühlem raushängt, aber an kalten Wintertagen, da wär doch was Warmes ganz nett. Wie wär's mit einem heißen Tee? Schwarztee, Grüntee, Hagebuttentee, Pfefferminztee, Kamilletee, Weissdorntee etc. Den Sud könnt ihr gleich mit reingeben, aber ohne die Teebeutel bitteschön, wenn ihr sowas verwenden solltet. Und beeilt euch, kalt schmeckt das Ganze nur halb so gut. Wir stehen nämlich auf Warmes im Winter. Habt ihr schon mal die Gesichter von unsereins verglichen, wenn wir im Winter bei Eis und Schnee kaltes oder warmes Wasser trinken?!?! Da liegen Welten dazwischen. Und es ist ein alter Irrtum zu glauben, warmes Wasser sei ungesund oder mache krankheitsanfällig. Alles Unsinn. Also gönnt uns die Freude und laßt das pure Wasser zur Ausnahme werden. Strahlende Gesichter werden es euch danken. Eventuell spukende Gesichter verlieren sich in der Regel von selbst nach kurzer Zeit.

Spacer Spacer Spacer Spacer Spacer
 Nach obenZurück